Die Lieder meines Lebens: Songs für die Arktis

finnland-arktis-eis-schnee.jpg

Kennt ihr das? Ihr freut euch wahnsinnig auf eure nächste Reise, beschäftigt euch in Gedanken mit ihr und könnt an nichts anderes denken. Ich liebe es, diese Gedanken mit Musik zu wecken und zu untermalen. Man kann sich den Soundtrack zu seinem eigenen Leben zusammenstellen, wie oft wünscht man sich das in anderen Situationen. Es gibt einfach Songs, die gehören zu einem Trip. Welche das bei mir sind, könnt ihr hier nachlesen. In Teil I geht es, wie sollte es anders sein, um den Norden!

Mit Schlittenhunden durch die Arktis

White Nights – Oh Land

Ceaskat/White (Album); Áhpi/Wide as Oceans (Album); Assogattis/By the Embers (Album) – Sofia Jannok

Winterlight – Tim Finn

The Call – Regina Spektor

Me vs Maradona vs Elvis – Brand New

Alaska – Casper

Where – Lisbeth Scott

Can’t Take It In – Imogen Heap

Hide And Seek – Imogen Heap

Fix You – Coldplay

We Are Young – Fun

Pachabelly – Huma-Huma

I See A Darkness – Johnny Cash

Ochrasy – Mando Diao

Babel (Album) – Mumford & Sons

My Head Is An Animal (Album) – Of Monsters And Men

Maid Of Orleans – OMD

Staring At The Stars -Passenger

Southhampton – James Horner (Titanic OST)

River Flows In You – Yiruma

PS: Bei den meisten Links einfach nicht auf die Videos achten :)

 

sunlight-arktis-finnland.jpg

Ein Gedanke zu “Die Lieder meines Lebens: Songs für die Arktis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s